Zum Hauptinhalt springen

CONTI+ oXan® zero

Trinkwasserdesinfektion

CONTI+ oXan® zero

INNOVATIV & SICHER

Freies Aktivchlor (FAC)-Lösung für sauberes Trinkwasser

Für saubere Trinkwasserinstallationen und -anlagen bieten wir mit CONTI+ oXan®zero eine neue Desinfektionslösung, die eine ökologisch und ökonomisch wertvolle Alternative zu herkömmlichen Desinfektionsmethoden darstellt.
CONTI+ oXan® zero kommt in folgenden drei Phasen zum Einsatz:

PRÄVENTIV
Zur Anlagendesinfektion nach Neuerrichtung oder Wiederinbetriebnahme einer Trinkwasserinstallation vor Erstinspektion nach VDI 6023-1.

PERMANENT
Zur mikrobiologischen Sanierung von Trinkwasserinstallationen im laufenden Betrieb, bei Überschreitung der technischen Maßnahmenwerte der bakteriellen Parameter nach TrinkwV 2018 Anlage 3 Teil I und II.​​​​​​​

AKUT
Zur Gefahrenabwehr bei hoher bzw. extrem hoher mikrobiologischer Kontamination.

CONTI+ Trinkwasser-Kundenservice
Zur langfristigen Sicherung Ihrer Objekte und Investitionen bietet CONTI+ objektbegleitende Dienstleistungen wie:
• Inbetriebnahme der Dosieranlagen
• Einweisung in die mikrobiologische Sanierung
• Dosieranlagenwartung
• Durchführung von begleitenden Prüfungen zur Einhaltung der Grenzwerte nach TrinkwV 2018
• Trinkwasserhygiene-Test und Beprobungen
• Erstellung einer Handlungsempfehlung
• Unterstützung bei der Entwicklung eines Behandlungsplans

CONTI+ nachhaltiges Verpackungskonzept
​​​​​​​
Die Desinfektionslösung CONTI+ oXan® zero steht zur Reduktion von Lager- und Transportvolumen sowie zur Vermeidung von Entsorgungsvolumen und Entsorgungskosten in nachhaltigen Bag in Box-Gebinden oder IBCs zur Verfügung. Durch die Lieferung von gebrauchsfertigem Konzentrat wird der Zusatz von Frischwasser vermindert und das Transportvolumen verringert. Die Erzeugerabfüllung erfolgt an unserem Standort Wettenberg.

Herstellung & Einsatz

Herstellung

Das CONTI+ oXan® zero Herstellverfahren ist übereinstimmend mit der Trinkwasserverordnung TrinkwV 2018 §11. Die nachhaltige Herstellung erfolgt mittels exklusivem CONTI+ FDAS-Verfahren (Fraunhofer Diaphragma Activation Solution), somit im Membranzellenverfahren durch elektrochemische Aktivierung.
Die Herstellung von CONTI+ oXan® zero erfolgt aus den natürlichen Rohstoffen Wasser und Salz. Durch die Anwendung einer modernen Membrantechnologie entsteht ein umweltverträgliches und schadstofffreies Aktivchlor (FAC)-Lösung. Die CONTI+ Produktionsanlagen mit SPS-Steuerung sind vom TÜV abgenommen.
Eine fein abgestimmte Rezeptur und die neueste Anlagentechnik sorgen für eine gleichbleibende und wirkungsvolle Desinfektion. Die Verfahrenstechnik wird nachhaltig fortlaufend unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten optimiert. Der Energieverbrauch zur Herstellung von CONTI+ oXan® zero ist minimiert.

Dosieranlagen

Optimal und nachhaltig auf den Einsatzzweck der Dosierung von CONTI+ oXan® zero in Trinkwasserinstallationen.
Die funktionssichere Dosier-Magnetmembran-Pumpe CONTI+ DOS mit farbigem Display verhindert Überdosierungen. Die Memory-Funktion für Dosierhübe über Impulswasserzähler stellt auch bei sehr hohem Wasserverbrauch die notwendige Dosierung sicher. Die vom Dosiermedium getrennte Pumpenfixierung sitzt auf dem Dosierbehälter zur langfristigen Nutzung ohne Beeinflussungen.
Nachhaltig reduzierte Artikelvielfalt durch Konfiguration von objektbezogenen Dosieranlagen durch Pumpen-Behälter-Sets und Dosierkomponenten-Sets.
Besonders smart – Mobilisierung aller Dosieranlagengrößen durch CONTI+ Dosieranlage Mobil.